Connection failed: Connection refused

Haare ölen – eine einfache Methode für Haarnahrung

Das Ölen der Haare ist eine Methode der Haarpflege, die aus Osten stammt. Sie wurde nämlich von Frauen aus Saudi-Arabien und Indien entdeckt. Das Ölen ist keine Neuheit, trotzdem kommt es nach Europa vor kurzem. Fast sofort gewinnt diese Methode viele Anhängerinnen.

Worin besteht das Ölen der Haare? Wie wirkt es?

Die Öle sin vor allem nährstoffreich. Die Hauptzutat der Pflanzenöle sind Triglyceride, also eine Mischung von gesättigten und ungesättigten Fettsäuren sowie Estern. Daneben enthalten die Öle viele Vitamine, Sterine, Phytosterine und Phospholipide. Am wichtigsten sind bei der Haarnahrung die Fettsäuren. Sie sind ein natürliches Element der Zellmembranen im Organismus. Das Ölen verursacht, dass ihre Zutaten in die Haare und Haarwurzeln hineindringen, um die Haare zu nähren. Das Ölen der Haare soll eine der wichtigsten Phasen der Haarpflege, weil es eine natürliche Methode für die Haarnahrung ist. Diese Naturmethode beschwert die Haare nicht so stark, wie Haarspülungen mit einem großen Gehalt an Kunstsubstanzen. Die Vorteile des Haar-Ölens werden seit Langem hochgeschätzt, weil diese Tätigkeit die Kondition und Struktur der Haare verbessert sowie die Haare stark befeuchtet. Darüber hinaus ist das eine wirklich einfache Methode, die besteht darin, das Öl auf die Kopfhaut, die ganzen Haare oder nur Haarspitzen je nach Bedürfnissen aufzutragen.

Welches Haaröl sollten Sie wählen?

Am Anfang kaufen Sie keinen teuren Öl, weil Sie nicht wissen, ob diese Pflegemethode für ihre Haare entsprechend ist oder eher nicht. Am besten wäre es, verschiedene Optionen zu probieren und ein solches Haaröl zu wählen, das die Haare nicht beschweren wird und gute Effekte gibt. Greifen Sie nach Speiseölen, die Sie ohne Zweifel in der Küche finden – Sonnenblumenöl, Olivenöl, Sesamöl, Traubenkernöl, Maiskeimöl, Leinöl, sowie weniger populäre Öle wie Kokosöl, Rizinusöl, Mandelöl, Jojobaöl, Klettenöl, Avocadoöl oder Macadamianussöl. Vergessen Sie nicht die richtige Form des Haar-Ölens: auf trockene oder nasse Haar, oder noch eine andere Form je nach Bedürfnissen. Sie sollen ebenfalls das Öl an die Porosität der Haare anpassen, dann können Sie befriedigende Effekte des Ölens erwarten.