Connection failed: Connection refused

Feuchtigkeitsspende. Warum ist sie so wichtig für die Haut?

Einer der zwei wichtigsten Prozesse, die einen positiven Einfluss auf die Hautkondition haben, ist die Feuchtigkeitsspende (neben der Reinigung). Wasser ist doch unersetzbar für unseren Organismus. Wasser spielt eine große Rolle ebenfalls für unsere Haut. Wieso?

Unser Körper besteht zu ca. 70 Prozent aus Wasser. Daraus etwa 20 Prozent befinden sich in tiefen Hautschichten. Es ist notwendig, Wasser ständig zu ergänzen, weil es in die äußeren Hautschichten gelangt und systematisch verdampft. Wir verlieren jeden Tag ungefähr ½ Liter Wasser aus der Haut, was sich insbesondere im Sommer bemerken lässt.

Die Feuchtigkeitsspende hängt von vielen Faktoren ab: von dem Gleichgewicht zwischen dem Verdampfen und der Lieferung von Wasser; von der Fähigkeit, Wasser in Hautzellen zu halten; von der gelieferten Wassermenge usw.

Es ist notwendig, der Haut Feuchtigkeit zu spenden. Nur dann wird sie gesund und schön

Wenn die Haut richtig befeuchtet wird, ist sie gesund. Alle Prozesse, die mit dem Verlust und der Absorption von Wasser verbunden sind, werden von der schonenden Lipidschicht der Haut reguliert. Hautzellen und Lipide bilden eine solide Struktur, zu deren Aufgaben die Feuchtigkeitskontrolle gehört.

Die richtige Arbeit der Oberhaut garantiert das einheitliche Hautkolorit und die glatte Hautstruktur. Aus diesem Grund ist es besonders relevant, richtige Cremes mit den hygroskopischen Molekülen und Fettsäuren (zur Verstärkung der Lipidschicht) anzuwenden.

Feuchtigkeitsgrad der Haut hängt von zahlreichen Faktoren ab

Die verlorene Wassermenge kann jeden Tag kleiner oder größer sein. Veränderungen im Feuchtigkeitsgrad sind dann beunruhigend, wenn es in Hautzellen Wasser fehlt. Eine solche Situation lässt sich einfach bemerken, weil die Haut dann ihre Straffheit und Elastizität verliert. Sie wird folglich matt und trocken.

Die schonende Barriere der Haut, die vor dem übermäßigen Wasserverlust schützt, kann durch zahlreiche Einflüsse geschwächt werden. Wir haben meistens keinen Einfluss darauf. Eine negative Wirkung auf die Haut haben beispielsweise: Klimaanlage, Heizung, Sonne oder Wind. Von großer Bedeutung ist hier ebenfalls die Diät, weil Wasser hauptsächlich mit der Nahrung geliefert wird. Sie sollten außerdem viel Wasser trinken.