Schöne Füße durch das ganze Jahr. Wie sollten Sie Fersen und Nägel pflegen?

Der Winter nährt sich mit großen Schritten. Bevor Sie warme Socken und weiche Hausschuhe anziehen, pflegen Sie Ihre Fersen und Nägel. Welche Kosmetikprodukte sollten Sie benutzen, um schöne und glatte Fersen zu bekommen? Lernen Sie die besten Methoden für schöne und gepflegte Füße kennen.

Es gibt viele Methoden der Fußpflege. Die populärste ist Peeling oder Fußreibe. Benutzen Sie Kosmetikprodukte mit großen Kristallen, die zugleich Obstsäuren in kleiner Konzentration beinhalten. Schon nach dem ersten Eingriff merken Sie, dass Ihre Haut glatter, weicher und befeuchtet ist. Vergessen Sie nicht, nach dem Peeling eine feuchtigkeitsspendende Creme aufzutragen und Socken anzuziehen. Gibt es noch andere Methoden für schöne Füße?

Peelingsocken

Peelingsocken enthalten Säure-Komplex – Milchsäure, Glykolsäure, Salizylsäure und Glycerin, Allantoin und Harnstoff. Diese Substanzen entfernen abgestorbene Oberhaut, Hühneraugen und glätten die Nägel. Dank diesen Zutaten wird die Haut besser befeuchtet, genährt und schöner. Wie sollten die Peelingsocken angewandt werden? Die Füße weichen Sie in der Schüssel mit warmem Wasser ein, entfernen Sie die Nagellack und dann trocknen Sie die Haut. Nehmen Sie die Peelingsocken aus der Verpackung. Ziehen Sie die Socken an und lassen Sie das Produkt einwirken. Sie können ebenfalls Baumvollsocken anziehen, denn auf diese Weise wird die Kur angenehmer. Nach diesem Eingriff spülen Sie das Produkt mit warmem Wasser aus. Tragen Sie keine Creme auf. Nach ungefähr 5 Tagen beginnt die Haut zu schuppen, und nach 2 Wochen werden Ihre Füße schön und glatt.

Fersenpflaster

Befeuchtung, Regeneration und Weichheit – so wirken die Fersenpflaster. Solche Pflaster sollten für 12 Stunden geklebt werden. Vitamine, Harnstoff, Obstextrakte pflegen die Fersenhaut. Das Produkt besitzt eine bequeme Form, deshalb sollte die Auftragung keine Probleme bereiten. Wie sollten die Fersenpflaster verwendet werden? Reißen Sie den Papierteil ab, und dann entfernen Sie die Schutzfolie. Kleben Sie die Pflaster auf die Haut. Entfernen Sie den zweiten Teil des Pflasters und kleben Sie es gleich unten den Knöchel. Die Fersenpflaster können Sie ebenfalls über Nacht verwenden. Die besten Effekte treten nach ein paar Tagen der regelmäßigen Kur auf.