Das Make-up Schritt für Schritt

Jede Frau sollte wissen, auf welche Weise das Make-up richtig machen. In diesem Artikel finden Sie die praktischen Hinweisen und Prinzipien, wenn es  um die Anpassung von Kosmetika, die Auftragmethoden und die Produkte, die Sie verwenden sollten, geht.

Allgemeine Prinzipien der Anpassung von Kosmetika

Man unterscheidet vier Schönheitstypen: der Frühling, der Sommer, der Herbst und der Winter. Dem Frühling und dem Herbst werden warme Farbtöne, und dem Sommer und dem Winter kalte Farbtöne angepasst. Bei der Anpassung von Kosmetika richten Sie sich nach den Farbtönen, die zu Ihrer Schönheit passen. Tragen Sie kleine Menge von Kosmetika auf. Eine dicke Schicht von Kosmetika macht Sie älter und bildet sog. Maske-effekt. Bei dem Make-up richten Sie sich nach den neusten Trends. In der Saison Herbst/Winter 2015/2016 sind dicke, schwarze Lidstriche, Kobaltlidschatten und weinrote Lippenstifte sehr angesagt.

Make-up Produkte für das Gesicht

In jeder Kosmetiktasche sollte diese Produkte sein: das Fluid, der Korrekturstift, der Puder und der Blusch. Das erste Produkt sollte heller als Ihr Teint sein. Das Fluid sollte den Teint glätten, das Kolorit vereinheitlichen, glanzlos machen und (eventuell) Vitamine und Nährstoffe liefern. Der Korrekturstift verdeckt Schatten unter den Augen, die Akne und kleine Gefäßveränderungen. In der Drogerie finden Sie Korrekturstifte mit verschiedener Konsistenz und in verschiedenen Farbtönen. Wählen Sie diesen, der der Beste für Ihren Teint wird und die Pickeln verdeckt. Den Puder und den Blusch tragen Sie am Ende auf. Der Puder passen Sie an die Hautfarbe an, und den Blusch an die natürliche Röte, die im Winter erscheint. Der Puder kann den Teint heller oder glanzlos machen. Der Blusch erfrischt die Haut.

Make-up Produkte für die Augen

Zu dem  Augen-Make-up dienen die Lidschatten, die Mascara, der Kajalstift oder der Eyeliner. Die richtig angepassten Lidschatten können die Augen optisch vergrößern. Sie helfen Ihnen, das klassische Smoky- eyes zu machen. Die Lidschatten können Sie auf das unbewegliche oder bewegliche Oberlid auftragen. Der Lidstrich ergänzt das Augen-Make-up. In dieser Saison sind dicke und schiefe Striche (auch auf den Unterlidern) sehr angesagt. Dieselbe Funktion hat auch die Mascara. Die Wimpern sollten genau ausgekämmt sein und mit der Mascara bedeckt. Vergessen Sie nicht, dass die Wimpern nicht geklebt und mit den schwarzen Klümpchen nicht bedeckt sein sollten.

Das Lippen-Make-up

Vergessen Sie nicht, das Augen-Make-up zu machen. Sie können den klaren Lippenstift oder Lippenglanz nutzen. Kosmetikerinnen haben ein wichtiges Prinzip. Wenn das Augen-Make-up sehr stark ist, sollten die Lippen sehr sanft sein. Und umgekehrt: Die starke Farbe auf den Lippen bedeutet das zarte Augen- Make-up.